Kategorie: Slotcar-Modell

BRM TransAm Camaro und Mustang (1:24)

BRM aus Italien  bietet eindrucksvolle TransAm Modelle im Kingsize Maßstab 1:24. Vorbilder sind der Chevrolet Camaro und der Ford Mustang von 1969 und 1970. Mit 2-teiligen Alufahrwerken weisen beide Typen Fahrwerke vor, die auch für Fertigmodelle in dieser Baugröße nicht selbstverständlich sind. Sogar die Modifikation solcher Wagen für das Carrera Digitalsystem ist möglich. Doch es gibt keinen Haftmagneten. Wieviel Fingerspitzengefühl daher im Fahrbetrieb erforderlich ist, zeigt der aktuelle Test.

Carrera BMW M6 GT3 (1:32)

National und international genießt der Motorsport mit GT3-Wagen größte Popularität. Gerade für  Carrera bietet diese Kategorie ein ideales Spielfeld für eine vielfältige Modellauswahl. Mit dem BMW M6 stellte man jüngst eine besondere Miniatur vor. Denn das Vorbild steht in der Tradition so erfolgreicher Vorgänger wie den CSL Coupés der 1970er und dem 635er BMW der 1980er Jahre.

Scalextric Mercedes-AMG GT3 (1:32)

Auch bei Scalextric bilden GT3-Wagen einen Schwerpunkt. Erst kürzlich folgte dort der Mercedes-AMG als Formneuheit. Das recht niedrige Gewicht dieser Miniatur überrascht und macht neugierig auf einen Vergleich mit dem entsprechenden Mercedes von Carrera. Der Umbau solch eines Wagens auf das Digitalsystem von Scalextric oder auch Carrera gelingt binnen kurzer Zeit.

Slot-It Lola B12/80 (1:32)

Schon immer zählen die Rennsportprototypen zu den Favoriten von Slotracern. Schließlich verkörpern sie eine der Topklassen im internationalen Motorsport. Indes sind Nachbildungen der jüngeren Boliden rar geworden. Nur bei Slot-It nahm man sich dieser Fahrzeugkategorie in letzter Zeit noch kontinuierlich an. Dabei haben die Italiener eine geschickte Hand, um solch einem Boliden mit den entsprechenden Zutaten mächtig Dampf zu machen.

Sideways by Racer LB H GT3 (1:32)

Bisher standen bei dem französischen Anbieter Nachbildungen von Gruppe 5- und IMSA-Fahrzeugen der 1970er und 1980er Jahre im Mittelpunkt. Doch mit dem GT-Modell nach Vorbild des Lamborghini Huracán GT3 tritt dieser Hersteller in ein neues Modellsegment ein. Gleich zum Start verstehen es die  Franzosen, durch eine aufwändig gestaltete Karosserie und eine ausgefeilte Fahrwerkstechnik einige Aufmerksamkeit zu wecken. Denn das Fahrwerk bietet im Betrieb einige Optionen.

Le Mans Miniatures Matra M630 1969 (1:32)

Erst kürzlich schickten die Franzosen den Matra M630 als Neuauflage in zwei Versionen erneut an den Start. Dabei handelt es sich nun um aufwändig in Handarbeit gefertigte Liebhabermodelle, die auch durch eine feine Detaillierung beeindrucken. Auf der technischen Seite findet man ein aufgewertetes Fahrwerk vor. Die Vorstellung des Modells geht auf seine Besonderheiten ein.

Scalextric Ford GT40 MkIV (1:32)

Gut 50 Jahre liegen die beiden Siege der Ford MkIV zurück, jener speziellen GT40 Version, die die Amerikaner nur 1967 einsetzten, und das auch bloß in zwei Rennen, in Sebring und Le Mans. Dieser Wagen ist das Vorbild des jüngsten Rennsportklassikers von Scalextric. Der Langstreckensport erlebte in jenen Jahren durch die Duelle zwischen Ferrari und Ford Rennschlachten auf höchstem Niveau. Schon deshalb gehören die Prototypen jener Ära auch zu den populärsten Slotcars. Insoweit trifft die neue Miniatur von Scalextric auf starke Mitbewerber auf dem Slottrack, die Miniaturen von MRRC und NSR nach demselben Vorbild.

Carrera Digital 132 Ferrari 488 GT3 (1:32)

Es ist ein weit geöffneter Kühler mit den nach oben gezogenen Frontleuchten, welche das Gesicht des jüngsten GT3-Renners aus Maranello prägen. Ziemlich zeitnah nach der Vorstellung des originalen Boliden präsentiert Carrera davon bereits eine Miniatur für den Racetrack daheim und lässt GT-Fans nicht lang warten. Inzwischen gibt es bereits eine zweite Variante in roter Farbgebung.

Falcon Porsche 924 GTP (1:32)

Unter Slotcarherstellern hatte der Porsche 924 GTP von 1980 eine Außenseiterrolle. Dabei bietet gerade dieser Wagen durch die besondere Karosserieform mit großer Heckscheibe viele Möglichkeiten zu einer aufwendigen Modellgestaltung. Die hat man beim spanischen Hersteller Falcon konsequent genutzt und bietet die Miniatur mit einem kompletten Interieur an. Aber ehe das vorliegende Testmuster auch auf dem Slottrack hielt, was das Äußere versprach, stand eine Optimierung am Fahrwerk an. Danach bot dieser Wagen viel Fahrspaß.

Revo Slot Porsche 911 GT2 Evo (1:32)

Pro Slot aus Italien hatte den Porsche 911 GT2 Evo einst bereits als zeitgenössischen Renner Ende der 1990er Jahre im Programm. Just dieser Typ erfuhr nun bei Revo Slot eine Neuauflage mit einem erstaunlichen Chassis. Unter der 1:32 Karosserie steckt ein 2-teiliges Alufahrwerk, das in Kooperation mit BRM entstand. Solch ein Fahrwerkskonzept unterscheidet dieses Modell grundlegend von anderen 1:32 Fertigfahrzeugen. Die COL hatte die Gelegenheit, ein Vorserienmuster näher unter die Lupe zu nehmen.